Persistent PYc-48 - Verlauf

Persistent PYc-48 - Verlauf

Hartnäckig
(PYc-48: dp. 110; 1. 120'; T. 22'; dr. 6'6"; s. 12 k.; a. 4 mg.,
2 Dt.)

Der erste Persistent, 1931 als Onwego gebaut, wurde am 13. August 1940 aus dem Nachlass von Herrn G. L. Bourne, New York, erworben; umbenannt in PC-456, 13. September; im New York Navy Yard umgebaut; und in Dienst gestellt am 16. Oktober 1940.

Dem 15th Naval Distriet zugeteilt, traf PC-456 am 13. November 1940 in der Kanalzone ein.

Umbenannt und neu klassifiziert Persistent (PYc-48), 16. Juni 1943, patrouillierte sie in und aus der Kanalzone bis zum Sommer 1944, als sie nach Philadelphia segelte und deaktiviert wurde. Am 31. August angekommen, wurde sie am 27. September außer Dienst gestellt und am 14. Oktober von der Marineliste gestrichen.


USS Persistent (PYc-48)

Der erste USS Hartnäckig (PYc-48) war ein U-Boot-Jäger der United States Navy.

Hartnäckig, gebaut als Onwego 1931, wurde aus dem Nachlass von Mr. G. L. Bourne, New York, am 13. August 1940 in PC-456 umbenannt, am 13. September bei der New York Navy Yard umgebaut und am 16. Oktober 1940 in Dienst gestellt.

Dem 15. Naval District zugeteilt, traf PC-456 am 13. November 1940 in der Panamakanalzone ein.

Umbenannt und neu klassifiziert Hartnäckig (PYc-48), 16. Juni 1943, patrouillierte sie in und aus der Kanalzone bis zum Sommer 1944, als sie nach Philadelphia, Pennsylvania und Deaktivierung segelte. Am 31. August angekommen, wurde sie am 27. September außer Dienst gestellt und am 14. Oktober von der Marineliste gestrichen.


Persistierende hyperinsulinämische Hypoglykämie und Altersdiabetes bei jungen Menschen aufgrund heterozygoter HNF4A-Mutationen

Zielsetzung: Mutationen im humanen HNF4A-Gen, das für den Hepatocyte Nuclear Factor (HNF)-4alpha kodiert, verursachen bekanntermaßen einen Reifediabetes bei jungen Menschen (MODY), der durch eine autosomal-dominante Vererbung und eine gestörte Glucose-stimulierte Insulinsekretion aus pankreatischen Beta- Zellen. HNF-4alpha spielt eine Schlüsselrolle bei der Regulierung der multiplen Transkriptionsfaktornetzwerke in der Insel. Vor kurzem wurde berichtet, dass heterozygote Mutationen im HNF4A-Gen eine vorübergehende hyperinsulinämische Hypoglykämie im Zusammenhang mit Makrosomie verursachen.

Forschungsdesign und Methoden: Drei Säuglinge mit Makrosomie und schwerer Hypoglykämie mit einer positiven Familienanamnese von MODY vorgestellt. Es wurde bestätigt, dass die Hypoglykämie auf Hyperinsulinismus zurückzuführen ist, und alle drei Patienten benötigten eine Diazoxidtherapie, um die Normoglykämie aufrechtzuerhalten. Zwei der drei Säuglinge benötigen im Alter von 8 und 18 Monaten noch eine Diazoxidtherapie, während bei einem von ihnen im Alter von 32 Monaten die hyperinsulinämische Hypoglykämie abgeklungen war.

Ergebnisse: Die Sequenzierung des HNF4A-Gens identifizierte heterozygote Mutationen in allen drei Familien. In Familie 1 war eine Frameshift-Mutation L330fsdel17ins9 (c.987 1003del17ins9 p.Leu330fs) im Probanden vorhanden. Eine Mutation, die das konservierte A-Nukleotid der Intron-2-Verzweigungsstelle (c.264-21A>G) beeinflusste, wurde im Probanden der Familie 2 . identifiziert und schließlich wurde eine Nonsense-Mutation, Y16X (c.48C>G, p.Tyr16X), bei dem Probanden der Familie 3 gefunden.

Schlussfolgerungen: Heterozygote HNF4A-Mutationen können daher sowohl eine vorübergehende als auch eine anhaltende hyperinsulinämische Hypoglykämie in Verbindung mit Makrosomie verursachen. Wir empfehlen, makrosomische Säuglinge mit vorübergehender oder persistierender hyperinsulinämischer Hypoglykämie auf HNF4A-Mutationen zu untersuchen, wenn in der Familienanamnese ein Jugenddiabetes vorliegt.


Python kann jetzt daran gehindert werden, .pyc- oder .pyo-Dateien zu schreiben, indem Sie dem Python-Interpreter den Schalter -B übergeben oder die Umgebungsvariable PYTHONDONTWRITEBYTECODE setzen, bevor Sie den Interpreter ausführen. Diese Einstellung steht Python-Programmen als Variable sys.dont_write_bytecode zur Verfügung, und Python-Code kann den Wert ändern, um das Verhalten des Interpreters zu ändern.

Update 2010-11-27: Python 3.2 behebt das Problem der Überfüllung von Quellordnern mit .pyc-Dateien, indem ein spezieller __pycache__-Unterordner eingeführt wird, siehe What's New in Python 3.2 - PYC Repository Directories.

Es gibt tatsächlich eine Möglichkeit, dies in Python 2.3+ zu tun, aber es ist ein bisschen esoterisch. Ich weiß nicht, ob Ihnen das klar ist, aber Sie können Folgendes tun:

Laut der zipimport-Bibliothek:

Im ZIP-Archiv können beliebige Dateien vorhanden sein, aber nur die Dateien .py und .py[co] sind für den Import verfügbar. ZIP-Import von dynamischen Modulen (.pyd, .so) ist nicht erlaubt. Beachten Sie, dass Python, wenn ein Archiv nur .py-Dateien enthält, nicht versucht, das Archiv durch Hinzufügen der entsprechenden .pyc- oder .pyo-Datei zu ändern. Wenn ein ZIP-Archiv also keine .pyc-Dateien enthält, kann der Import ziemlich langsam sein.

Sie müssen also nur die Dateien zippen, die Zip-Datei zu Ihrem sys.path hinzufügen und dann importieren.

Wenn Sie dies für UNIX erstellen, können Sie auch erwägen, Ihr Skript mit diesem Rezept zu packen: unix zip Executable, aber beachten Sie, dass Sie dies möglicherweise optimieren müssen, wenn Sie stdin verwenden oder etwas aus sys.args lesen möchten (es KANN sein ohne großen Aufwand).

Meiner Erfahrung nach leidet die Leistung darunter nicht allzu sehr, aber Sie sollten es sich zweimal überlegen, bevor Sie sehr große Module auf diese Weise importieren.


Zusammenfassung der neuen Funktion/Erweiterung

Bitte fügen Sie den Windows Powershell-Befehlsverlauf standardmäßig hinzu, wie es bei GNU Bash der Fall ist. Es ist eine Qual, sich wiederholende Befehle merken oder an anderer Stelle aufschreiben zu müssen.

Der Text wurde erfolgreich aktualisiert, aber diese Fehler sind aufgetreten:

Vexx32 kommentiert 7. März 2020

@superbonaci kannst du bitte klarstellen, was du mit deiner Funktionsanfrage meinst?

Der Befehlsverlauf hat sich seit den Tagen von Windows PowerShell nicht wesentlich geändert. Sie können über Get-History auf den Befehlsverlauf zugreifen oder die PSReadLine-Funktionen verwenden, die mit den Auf-/Ab-Pfeiltasten durch den Verlauf scrollen (es sei denn, Sie haben diese Optionen neu konfiguriert).

Ärzte kommentiert 7. März 2020

Pfeil nach oben und Pfeil nach unten machen einen guten Job mit der Geschichte. Und Sie können es mit Get-History anzeigen.

Superonaci kommentiert 7. März 2020 •

@doctordns Ich habe überprüft und der Pfeil nach oben / unten funktioniert, was ich wollte. Get-History ist jedoch nach dem Neustart des Computers sauber. @vexx32 Ich möchte, dass der gesamte Verlauf (ohne Tages- oder Zählzeitüberschreitung) auch nach einem Neustart durch Get-History und Up/Down-Pfeile erhalten bleibt. Ist das klar?

Sinn machen kommentiert 8. März 2020

Eine persistente Historie wird in der Tat benötigt, genau wie pwd.bash_history

Superonaci kommentiert 8. März 2020

Eigentlich bin ich mir nicht sicher, ob die Befehlshistorie unter GNU/Linux von der Bash selbst abhängt. Was ich weiß, ist, dass sie sich auch nach einem Neustart an alle Befehle erinnert. Aber keine Ahnung, ob das an GNU Bash oder am Terminalemulator selbst liegt.

Mklement0 kommentiert 9. März 2020 •

Der Befehlsverlauf von PowerShell ist bereits über das mitgelieferte PSReadLine-Modul persistent, das den persistenten Verlauf in einer Datei speichert (Get-PSReadLineOption).HistorySavePath .

Wenn das bei dir nicht funktioniert, muss dein Setup kaputt sein oder du hast PSReadLine absichtlich deaktiviert?

Beachten Sie auch, dass dieses Repo für PowerShell [Kern], nicht Windows PowerShell (obwohl das obige für beide Ausgaben gilt).

Sinn machen kommentiert 9. März 2020

@mklement0 Der persistente Verlauf (Get-PSReadLineOption).HistorySavePath funktioniert sowohl für Poweshell[Core] als auch für die Windows Powershell-Konsole. neue Fähigkeit bekommen!

Aber ich denke, die Sache ist, der eigentliche Pfad unten ist zu tief und das entworfene Cmdlet (Get-PSReadLineOption).HistorySavePath versteckt sich zu tief. Es ist nicht so offensichtlich und einfach zu bedienen wie bash .

Beachten Sie auch, dass dieses Repository für PowerShell [Core] und nicht für Windows PowerShell gilt (obwohl das Obige für beide Editionen gilt). , BTW, ich habe Window Poweshell ISE getestet, der Pfadschlag funktioniert nicht.

C:BenutzerBenutzernameAppDataRoamingMicrosoftWindowsPowerShellPSReadLineWindows PowerShell ISE Host_history.txt

Mklement0 kommentiert 9. März 2020

@ToMakeSense, die Windows PowerShell ISE unterstützt PSReadLine nicht - siehe PowerShell/PSReadLine#401, sie enthält keinen persistenten Verlauf (das verlinkte Problem bietet eine Problemumgehung).

Da die ISE nicht mehr aktiv weiterentwickelt wird und PowerShell [Core] überhaupt nicht unterstützt (nur Windows PowerShell), sollten Sie im Allgemeinen in Erwägung ziehen, zu Visual Studio Code in Kombination mit der PowerShell-Erweiterung zu wechseln, die PSReadLine in der integrierten Konsole unterstützt.

der tatsächliche Pfad unten ist zu tief und das entworfene Cmdlet (Get-PSReadLineOption).HistorySavePath versteckt sich zu tief.

Genau wie in Bash müssen Sie nicht wissen, wo sich die Datei befindet, die den persistenten Verlauf aufzeichnet - PSReadLine verwaltet das für Sie.
Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie einen benutzerdefinierten Speicherort verwenden müssen, können Sie dies mit Set-PSReadLineOption -HistorySavePath tun.

Wenn Sie die Historie programmatisch / interaktiv untersuchen möchten,

  • Verwenden Sie Get-History, um zu untersuchen die aktuelle Sitzung's Geschichte, und
  • Get-Content (Get-PSReadLineOption).HistorySavePath zum Untersuchen der aktuellen Sitzung Plus der hartnäckige.

Der direkte Zugriff auf die Verlaufsdatei ist zwar nicht so einfach wie das Zielen auf einen Pfad wie

/.bash_history.txt , aber sobald Sie Get-PSReadLineOption kennen, hilft Ihnen die Tabulatorvervollständigung, den richtigen Eigenschaftsnamen zu finden.

Denken Sie daran, dass PowerShell ganz andere Wurzeln hat als POSIX-ähnliche Shells wie Bash, und PSReadLine wurde geschrieben, lange bevor PowerShell plattformübergreifend wurde, und war außerdem zunächst nicht einmal ein integraler Bestandteil von PowerShell.
Den Speicherort der Datei jetzt zu ändern wäre eine bahnbrechende Änderung, und es ist im Allgemeinen schwierig, Speicherorte zu finden, die auf allen Plattformen unter Unix konsistent funktionieren

/.*-Konvention für Initialisierungs- / Verlaufsdateien ist zwar technisch möglich, aber nicht für Windows geeignet, und PowerShell verwendet sie nicht.


○ 4 Wohlhabende Eliten nutzen das Virus, um von Impfstoffen zu profitieren.

In einem Buch und im Verschwörungstheorie-Film Plandemic macht Judy Mikovits, die einst eine hochkarätige, aber schließlich zurückgezogene Studie über das chronische Müdigkeitssyndrom veröffentlichte, die unbegründete Behauptung, dass der Direktor des National Institute of Allergy and Infectious Diseases, Anthony Fauci, und der Mitbegründer von Microsoft Bill Gates könnte ihre Macht nutzen, um von einem COVID-19-Impfstoff zu profitieren. Sie behauptet auch ohne Beweise, dass das Virus aus einem Labor stammte und dass das Tragen von Masken &bdquo Ihren eigenen Virus aktiviert.&rdquo Ein Auszug aus dem Film wurde von Anti-Vaxxern und der Verschwörungstheorie-Gruppe QAnon weit verbreitet. Das Video wurde mehr als acht Millionen Mal auf YouTube, Facebook, Twitter und Instagram angesehen, bevor es entfernt wurde.

Warum es falsch ist: Es gibt keine Hinweise darauf, dass Fauci oder Gates von der Pandemie profitiert oder von einem Impfstoff profitiert haben. Tatsächlich hat Fauci während der gesamten Pandemie Alarm wegen der Risiken des Virus geschlagen, und Gates hat eine lange Geschichte der Philanthropie, die auf die Beseitigung übertragbarer Krankheiten ausgerichtet ist. Die Behauptungen von Mikovits über die Herkunft des Virus und die Wirksamkeit von Masken haben auch keine wissenschaftliche Unterstützung.

Warum die Leute es glauben: Wohlhabende oder einflussreiche Persönlichkeiten wie Gates und Fauci sind oft das Ziel von Verschwörungstheorien. Trump hat Fauci, ein Mitglied seiner eigenen Coronavirus-Task Force, manchmal angegriffen und ihn als &ldquoralarmist bezeichnet um es zu enthalten.


Großbritanniens anhaltender Rassismus lässt sich nicht einfach durch seine imperiale Geschichte erklären

D ie Frage des Imperiums ist zu einem zentralen Thema der Diskussionen über die nationale Vergangenheit Großbritanniens geworden. Manche sehen den Restimperialismus als das wichtigste Element einer defizitären, wahnhaften, rassistischen Kultur. Andere denken, dass die Betonung der dunklen Unterseite des Imperiums ein Versuch ist, die britische Geschichte auszulöschen. Das Problem ist, dass, obwohl eine lange historische Tradition die Kritik am Imperialismus sanktioniert, sich die nationale Geschichte als weitaus widerstandsfähiger erwiesen hat.

Die Rede vom Imperium ist heute allgegenwärtig, aber zuvor wurde sie aus der Geschichte geschrieben. In den 1940er Jahren bot der schamlose Imperialist Winston Churchill in seinem sechsbändigen Werk The Second World War keine imperiale oder gar eine nationale Geschichte des Zweiten Weltkriegs, sondern eine anglo-amerikanische Version der Ereignisse des Kalten Krieges . Was an der Nachkriegsgeschichtsschreibung auffällt, ist das Fehlen imperialistischer Geschichten und das Fehlen einer Verurteilung nationalistischer und antiimperialer Kräfte. Allenfalls sotto voce behauptete, das Britische Empire hätte 1940 einen Deal mit Adolf Hitler machen sollen, um sich am Leben zu erhalten.

Noch wichtiger ist, dass die nationale Geschichte das Imperium völlig ignorierte. Der Grund ist leicht zu finden: Nach dem Krieg entstand eine neue Nation, die eine nationale, nicht imperiale Geschichte von sich erzählen wollte. Diese Geschichte handelte von den Anfängen des Wohlfahrtsstaates, der Labour Party und des National Health Service. Die Ursprünge dieses Landes liegen im industriellen 19. Jahrhundert, aber es wurde erst 1940 während der Luftschlacht um England und des Blitzes zu einer echten Nation.

Das Imperium an seinen richtigen historischen Platz zu bringen, ist enorm wichtig, um das schiere Ausmaß der Sklaverei, die rassifizierte Natur des imperialen Projekts und wie dieses Projekt die konservative Partei in den 1950er Jahren geprägt hat, zu verstehen. Für einen Großteil der Elite wurde Großbritannien als Teil von etwas viel Größerem angesehen: dem Imperium. Deshalb haben wir ein kaiserliches Kriegsmuseum und ein kaiserliches Kolleg, und deshalb wurde der Heereschef Chef des kaiserlichen Generalstabs genannt. Großbritanniens zweiter Weltkrieg, wie er damals verstanden wurde, betraf das gesamte britische Empire (und viele, viele Verbündete). 1940 konnte niemand mit Autorität sagen: „Großbritannien stand allein“. Wenn etwas allein war, dann das ganze Imperium.

Es ist auch wichtig, sich an die wichtige Rolle des Antiimperialismus für radikale Liberale und Sozialisten zu erinnern. Radikale Liberale im Großbritannien des 19. Jahrhunderts kritisierten den Imperialismus als Ursache unnötiger Kriege und für die Erhaltung einer nutzlosen Elite. In jüngerer Zeit hat die britische Mitte-Links den Imperialismus als Ursache von Krieg, Militarismus, Atomwaffen, wirtschaftlichem Niedergang, dem Scheitern des Beitritts zum Gemeinsamen Markt in den 1950er Jahren und der Unfähigkeit, sich seitdem daran anzupassen, angeführt. Für einige Historiker sind die Dämonen und Geister des Imperiums auch die Gespenster, die den zeitgenössischen Rassismus und den Brexit antreiben. Laut diesen Kritikern scheint Großbritannien ständig in einer edwardianischen imperialen Denkweise gefangen zu sein.

Imperium zu beschuldigen ist ein tief sitzender Reflex, der sich beruhigend progressiv anfühlt. Aber es war auch eine Möglichkeit, die Konfrontation mit Dingen zu vermeiden, die etwas näher an der Heimat liegen. Es war lange einfacher und moralisch und intellektuell weniger umstritten, die Handlungen des britischen Staates und der britischen Elite in weit entfernten Kolonien zu geißeln, als sich ihren Handlungen zu Hause zu stellen. Viel zu viele Übel der Vergangenheit und Gegenwart werden faul an diese Tür gelegt.

Um das Imperium zur vorherrschenden Geschichte in der britischen Geschichte zu machen, missverstehen wir die Natur Großbritanniens, seine Elite und seine ausbeuterische Macht und seinen anhaltenden Rassismus. Der Rassismus von Oswald Mosley und Enoch Powell war trotz all seiner Wurzeln in der Vergangenheit ein bewusst postimperialistischer Nationalismus. Der Imperialismus gewährte den Briten in der Karibik widerstrebend die britische Staatsbürgerschaft. Diese Rechte wurden von Nationalisten bis hin zu Theresa May beraubt – das war die Essenz des Windrush-Skandals. Die Menschen haben für den Brexit gestimmt, nicht weil sie Imperialisten waren, sondern weil sie sich für ein nationales Großbritannien nostalgisch machten. Sie stimmten sicherlich nicht für die Rückkehr zur freien Einwanderung aus den alten Reichsgebieten. Die Geschichte, die den Brexiteern am wichtigsten zu sein scheint, ist eine besondere Darstellung des zweiten Weltkriegs, die entschieden nationalistisch ist.

Empire war immer nur ein Teil der britischen Geschichte, kann aber nie für das Ganze stehen. Selbst auf seinem Höhepunkt stellte es nur einen Bruchteil der britischen Beziehungen zum Rest der Welt dar, nicht zuletzt im Krieg, sondern auch im Handel. Ab dem späten 19. Jahrhundert war das karibische Reich im Vergleich zu Kanada und Australien hinsichtlich Handel und Bevölkerung winzig. In der Bevölkerungszahl machte Indien vier Fünftel des gesamten Imperiums aus, aber der Handel mit Indien war deutlich weniger wichtig als der Handel mit den Dominions. Und die Geschichte der Migration von und nach Großbritannien reicht auch über das Empire hinaus – mit Menschen, die in das Land ein- und ausreisen, in die USA und aus Europa. Mit anderen Worten, Großbritanniens globale Geschichte ist nicht dasselbe wie seine imperiale Geschichte.

Wenn wir in unserer Geschichte nach großer Stille suchen wollen, ist das Imperium kaum das einzige. Es hat ein eklatantes Loch gegeben, wo die Geschichte des britischen Kapitalismus und der britischen Kapitalistenklasse an ihre Stelle überreizte Geschichten des Niedergangs und der imperialen Finanzen stehen sollten. Die Vernachlässigung der britischen Arbeiterklasse ist besonders beeindruckend. Giganten der (antiimperialistischen) Nachkriegsgeschichte wie EP Thompson und Eric Hobsbawm haben dies zu ihrem Gebiet gemacht und unzählige andere zu einem historischen Unterfangen inspiriert, das in den 1970er Jahren seinen Höhepunkt erreichte, aber seitdem noch schneller verfiel als die industrielle Arbeiterklasse. Um 1900 gehörte Großbritanniens Industrieproletariat zu den drei größten der Welt, vergleichbar mit denen der USA und Deutschlands. Allein die britische Arbeiterklasse machte etwa 30 % der Bevölkerung des gesamten Reiches außerhalb Indiens aus und einen weitaus höheren Anteil derer, die für kapitalistische Märkte produzierten.

Es gibt viele Aspekte der britischen Geschichte – auch viele dunkle Seiten – außer dem Imperialismus. Wir sollten nicht zugeben, dass die Debatte über die Geschichte als Frage einer dunklen imperialen Geschichte gestaltet wird, die eine helle nationale Geschichte besudelt. Dies würde bedeuten, eine schwierigere Wahrheit zu ignorieren: Unsere gesamte nationale Geschichte muss überdacht werden.


Persistent PYc-48 - Verlauf

68 Mitwirkende

Benutzer, die zu dieser Datei beigetragen haben

# Beispiel-Konfigurationsdatei für ansible -- https://ansible.com/
# =======================================================
# Nahezu alle Parameter können in ansible-playbook überschrieben werden
# oder mit Kommandozeilen-Flags. Ansible liest ANSIBLE_CONFIG,
# ansible.cfg im aktuellen Arbeitsverzeichnis, .ansible.cfg in
# das Home-Verzeichnis oder /etc/ansible/ansible.cfg, je nachdem, was es ist
# findet zuerst
# Für eine vollständige Liste der verfügbaren Optionen führen Sie ansible-config list aus oder lesen Sie die
# Dokumentation: https://docs.ansible.com/ansible/latest/reference_appendices/config.html.
[Standardwerte]
#inventar = /etc/ansible/hosts
# Bibliothek =

Sie können diese Aktion derzeit nicht ausführen.

Sie haben sich mit einem anderen Tab oder Fenster angemeldet. Neu laden, um Ihre Sitzung zu aktualisieren. Sie haben sich in einem anderen Tab oder Fenster abgemeldet. Neu laden, um Ihre Sitzung zu aktualisieren.


Lass uns das Haus putzen

Das Konzil von Trient verfolgte bei der Reform einen zweifachen Ansatz. Eine Gruppe von Teilnehmern – in der Regel Theologen und Bischöfe mit formaler Ausbildung – diskutierte die Lehre und verfasste „Kanons“, während eine andere Gruppe von Bischöfen und Beratern in „Dekreten“ Gottesdienste und institutionelle Reformen thematisierte. Gelegentliche Treffen, die als „Kapitel“ bezeichnet werden, lieferten zusätzliche Erläuterungen zu den Problemen. Schließlich präsentierten beide Gruppen von Redaktionsgruppen ihre Erklärungen auf „Sitzungen“ (25 über die 18 Jahre), in denen alle stimmberechtigten Mitglieder die Vorschläge hörten und darüber abstimmten.

Schon vor der Reformation hatten sich viele nach einer Reform der institutionellen Korruption und problematischen Gottesdienstpraktiken gesehnt. Besonders drängende Fragen waren die Art und Weise, wie Päpste wie Alexander VI. Das Papsttum erhob auch Gebühren für Ämter, insbesondere für zusätzliche Diözesen. Trent verurteilte erneut Simonie (Verkauf von Kirchenämtern) und Vetternwirtschaft (Ernennung von Familienmitgliedern) – obwohl in der Praxis selbst reformierende Päpste wie Paul III.

Die Notwendigkeit für Priester und Bischöfe, in den ihnen zugewiesenen Diözesen zu leben und zu arbeiten, war ein weiterer wichtiger Aspekt der institutionellen Reform. Im Laufe der Zeit hatten sich die Einkünfte und Titel der Gemeinden und Diözesen von der eigentlichen Tätigkeit als Pfarrer oder Ortsbischof getrennt. Eine Reihe von Bistümern und priesterlichen Ämtern litten unter längeren Vakanzen, bei denen der ernannte Geistliche niemals in der Gegend wohnen würde, obwohl er Einnahmen für das „Innehalten des Titels“ erhielt.

Auch die Priesterausbildung war sehr ungleichmäßig. Obwohl Priester an Universitäten oder Klostergemeinschaften studieren konnten, hatte nicht jeder Zugang zu oder Interesse an solchen Programmen. Es gab auch keinen Bildungsstandard. Luthers Arbeit an der Universität Wittenberg, der Kreis englischer Reformatoren, der sich in Cambridge versammelte, und Calvins Lehramt in Genf hatten sich alle über Bildungskanäle verbreitet, als Reaktion darauf, dass das Konzil von Trient starke Seminare gründete, um dem Bedarf an gebildeten und frommen Katholischer Klerus.


Geschäftsführung [3, 16]

  • Behandeln Sie die zugrunde liegende(n) Ursache(n), wenn möglich (siehe Abschnitte „Erstuntersuchung, Untersuchung und Behandlung in der Primärversorgung“ und „Weitere Untersuchungen“ oben).
  • Oftmals ist eine „Versuchstherapie“-Strategie angemessen, bei der sichergestellt wird, dass jede Behandlung über einen ausreichenden Zeitraum durchgeführt wird – z. B. acht Wochen bei inhalativen Steroiden, 12 Wochen bei einer Antirefluxtherapie [6] . Exposition gegenüber Reizstoffen vermeiden.
  • Wenn die anfängliche Behandlung nicht erfolgreich ist, kann eine Überweisung an die Sekundärversorgung erforderlich sein. Dabei kann es sich je nach individuellem Kontext um einen Brust-, HNO- und/oder Gastroenterologen handeln [3] .

Symptomatische Behandlung von Husten

Medikamentöse Behandlung [19]
Es gibt verschiedene Medikamente, die den Husten teilweise unterdrücken können, obwohl der Hustenreflex äußerst schwer zu beseitigen ist. Außerdem fehlt es an Belegen für die Wirksamkeit der meisten Antitussiva. In den Richtlinien der British Thoracic Society heißt es: "Es gibt keine wirksamen Behandlungen, die die Hustenreaktion per se mit einem akzeptablen therapeutischen Verhältnis kontrollieren [3] ".

Wenn keine Ursache erkennbar ist, können Hustenstiller hilfreich sein, insbesondere wenn der Schlaf gestört ist. Sie können Sputumretention verursachen, was bei Patienten mit chronischer Bronchitis oder Bronchiektasen schädlich sein kann.

Codein kann wirksam sein, kann aber Abhängigkeit verursachen. Dextromethorphan und Pholcodin haben weniger Nebenwirkungen. Sedierende Antihistaminika werden als hustenstillende Komponente vieler zusammengesetzter Hustenpräparate verwendet, die an die Öffentlichkeit verkauft werden. Morphin oder Diamorphin in höheren Dosen können bei schwerem, belastendem Husten in der Palliativmedizin eingesetzt werden.

Mukolytika (zB Carbocistein oder Erdostein) werden verschrieben, um den Auswurf zu erleichtern, indem sie die Sputumviskosität reduzieren. Bei einigen Patienten mit COPD und chronisch produktivem Husten können Mukolytika Exazerbationen reduzieren. Die mukolytische Therapie sollte abgebrochen werden, wenn nach einer vierwöchigen Studie kein Nutzen eintritt. Eine Dampfinhalation mit posturaler Drainage ist bei Bronchiektasen und in einigen Fällen einer chronischen Bronchitis wirksam.

Lindernde Hustenpräparate enthalten beruhigende Substanzen wie Sirup oder Glycerin und können zur Linderung eines trockenen Reizhustens eingesetzt werden. Präparate wie einfacher Linctus haben den Vorteil, dass sie ungefährlich und kostengünstig sind.

Es wird behauptet, dass Expektorantien die Ausscheidung von Bronchialsekreten fördern, aber es gibt keine Beweise dafür, dass irgendein Medikament das Auswurf spezifisch erleichtern kann.

Zentral wirkende Neuromodulatoren wie Gabapentin und Pregabalin können bei chronisch refraktärem Husten hilfreich sein [10] .

Nichtmedikamentöse Behandlungen

Logopädische Techniken haben sich bei chronisch refraktärem Husten als vorteilhaft erwiesen [10] .

Weiterführende Literatur und Referenzen

Irwin RS, Baumann MH, Bolser DC, et al. Diagnose und Management von Husten Zusammenfassung: ACCP evidenzbasierte Leitlinien für die klinische Praxis. Truhe. 2006 Jan129 (1 Suppl): 1S-23S.

Britische Leitlinie zum Management von Asthma Scottish Intercollegiate Guidelines Network - SIGN (2016) https://www.brit-thoracic.org.uk/document-library/guidelines/asthma/btssign-asthma-guideline-2016/

Chang AB, Lasserson TJ, Gaffney J, et al. Gastroösophageale Refluxbehandlung für anhaltenden unspezifischen Husten bei Kindern und Erwachsenen. Cochrane Database Syst Rev. 2011 Jan 19(1):CD004823.

Chung KF, Pavord ID Prävalenz, Pathogenese und Ursachen von chronischem Husten. Lanzette. 2008 Apr. 19371(9621):1364-74.

Gibson P, Wang G, McGarvey L, et al. Behandlung von unerklärlichem chronischem Husten: BRUST-Leitlinie und Bericht des Expertengremiums. Truhe. 2016 Jan.149(1):27-44. doi: 10.1378/chest.15-1496. Epub 2016 6. Januar

Morice AH, McGarvey L, Pavord I Empfehlungen für die Behandlung von Husten bei Erwachsenen. Thorax. 2006 Sep.61 Ergänzung 1:i1-24.

Johnstone KJ, Chang AB, Fong KM, et al. Inhalative Kortikosteroide für subakuten und chronischen Husten bei Erwachsenen. Cochrane Database Syst Rev. 2013 März 28(3):CD009305. doi: 10.1002/14651858.CD009305.pub2.

McCrory DC et al. Beurteilung und Behandlung von chronischem Husten. Agentur für Forschung und Qualität im Gesundheitswesen (USA) 2013 Jan. Report No. 13-EHC032-EF.

Barraclough K Chronischer Husten bei Erwachsenen. BMJ. 2009 April 24338:b1218. doi: 10.1136/bmj.b1218.

Pavord ID, Chung KF Management von chronischem Husten. Lanzette. 2008 Apr. 19371 (9621): 1375-84.

Cough NICE CKS, Juni 2015 (nur UK-Zugang)

Tokayer AZ Gastroösophageale Refluxkrankheit und chronischer Husten. Lunge. 2008186 Ergänzung 1:S29-34. Epub 2008 24. Januar.

Gibson PG, Vertigan AE Management von chronisch refraktärem Husten. BMJ. 2015 Dez. 14351:h5590. doi: 10.1136/bmj.h5590.

Ross AM Artikel verfehlt den Punkt über Keuchhusten. Schnellreaktionen des BMJ, 26. Mai 2009.

Ryan NM, Vertigan AE, Gibson PG Chronischer Husten und Kehlkopfdysfunktion verbessern sich durch spezifische Behandlung von Husten und paradoxer Stimmlippenbewegung. Husten. 2009 März 175:4.

Stec SM, Grabczak EM, Bielicki P, et al. Diagnose und Behandlung von vorzeitigem ventrikulärem Komplex-assoziiertem chronischem Husten. Truhe. 2009 Juni 135(6):1535-41. Epub 2009 24. März.

Bucca CB, Culla B, Guida G, et al. Unerklärlicher chronischer Husten und Vitamin B-12-Mangel. Bin J Clin Nutr. 2011 März93(3):542-8. Epub 2011 19. Januar

Verdacht auf Krebs: Anerkennung und Überweisung Klinische NICE-Leitlinie (2015 - letzte Aktualisierung Januar 2021)

Morice AH, McGarvey L, Pavord I Protokoll zur Beurteilung von chronischem Husten bei einem Erwachsenen. Thorax 200661(suppl_1):i1-i24.

Morice AH, McGarvey L, Pavord I Protokoll zur Beurteilung von chronischem Husten bei einem Erwachsenen Teil 2. Thorax 2006

Spinou A, Birring SS Ein Update zur Messung und Überwachung von Husten: Was sind die wichtigen Studienendpunkte? J Thorac Dis. 2014 Okt6 (Suppl 7): S728-34. doi: 10.3978/j.issn.2072-1439.2014.10.08.

British National Formulary (BNF) NICE Evidence Services (nur UK-Zugang)


Schau das Video: Francesco Vaccarino 82921: Parallel decomposition of persistence modules through interval bases